Museum Alzey: „…. wie im Traum

„… wie im Traum “ so hört man noch heute die Fußballerinnen der ersten Stunde des TuS Wörrstadt erzählen, wenn man sie nach den Anfängen ihrer Fußballkarriere fragt. Kaum ein anderer Verein als die TuS Wörrstadt spiegelt den Beginn des offiziellen Frauenfussball besser wieder.
Offiziell, weil der DFB erst am 31. Oktober 1970 den Damenfußball, wie der Frauenfussball damals bezeichnet wurde, unter sein Dach aufnahm.  Zu groß war die Gefahr, dass die Fußball-„Damen“ einen eigenständigen Verband gründeten. Und das 1969 gegründete Frauenteam des TuS Wörrstadt war zur Stelle und gewann 1973 die inoffiezielle deutsche Meisterschaft und 1974 holten sie sich dann auch die erste offizielle deutsche Meisterschaft.

Die Ausstellung im Museum Alzey erzählt und zeigt die Geschichte der Pionierinnen des deutsche Frauenfußballs und weshalb  die Wörrstädterinnen 1973 sich “ nur“  Siegerinnen des Goldpokal-Tunieres nennen durften.

 

https://www.museum-alzey.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.